Rheintal zurück

Mittwoch, 11.10.2017 | 09:24

Vermischtes

Grenzwächter fassen Kriminaltouristen

BUCHS - Vergangenes Wochenende haben Grenzwächter im St. Galler Rheintal zwei Aufgriffe im Bereich Kriminaltourismus getätigt. Am Sonntagnachmittag fasste eine mobile Patrouille einen gesuchten Einbrecher. Samstagnacht hatte eine andere Patrouille bei einer Polin diverses Einbruchswerkzeug gefunden.

(Foto: ZVG)

1 von 8

Am vergangenen Wochenende haben Schweizer Grenzwächter im St. Galler Rheintal gleich in zwei Fällen Kriminaltouristen gefasst. Am Sonntagnachmittag hat eine mobile Patrouille einen zur Festnahme gesuchten Einbrecher angehalten. Der 29-jährige Pole wurde der zuständigen Behörde übergeben.

Samstagnacht hatten Grenzwächter bei einer 38-jährigen Polin sowie in ihrem Fahrzeug diverses mutmassliches Einbruchswerkzeug gefunden – unter anderem eine präparierte Tasche, sowie Magnete zur Entfernung von Diebstahlsicherungen.

Grenzwächter in der Ost- und Südostschweiz haben seit Anfang Jahr in 18 Fällen Diebesgut fest-gestellt. In 27 Fällen konnte mutmassliches Tatwerkzeug sichergestellt werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie „Volksblatt“-Fan

Werden Sie Twitter-Follower

Anzeige