Liechtenstein zurück

Samstag, 12.08.2017 | 06:09

Politik

Flüchtlinge sollen möglichst rasch in den Arbeitsmarkt integriert werden

SCHAAN - Lange Zeit standen die Bemühungen rund um die Unterkünfte für Flüchtlinge im Vordergrund. Hinzu kommt nun die Integration jener, die eine Aufenthaltsbewilligung erhalten haben. Schwerpunkte sind das Erlernen der Sprache und die Arbeitssuche.

Die Eingliederung von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt da...

1 von 1

Arbeit ist die beste Integration, sagen Experten. In Liechtenstein dürfen Asylsuchende bereits ab dem ersten Tag arbeiten, doch eine geeignete Beschäftigung zu finden ist nicht einfach. Die Flüchtlingshilfe Liechtenstein unterstützt Asylsuchende, vorläufig Aufgenommene und Schutzbedürftige bei deren Jobsuche, aktuell gebe es aber zu wenig Angebote, obwohl die Organisation bereits mehrere Male an die Unternehmen appellierte. Auch für anerkannte Flüchtlinge gestaltet sich die Arbeitssuche mitunter schwierig. Wie jeder Drittstaatsangehörige, können sie sich im freien Arbeitsmarkt um eine Anstellung bemühen und sich auch beim Arbeitsmarktservice (AMS) Liechtenstein als Stellensuchende melden. Derzeit sind es jedoch lediglich sieben Personen mit einer B-Bewilligung, die sich als arbeitsuchend vorgemerkt haben.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Samstag (12.8.2017).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie „Volksblatt“-Fan

Werden Sie Twitter-Follower

Anzeige