Liechtenstein zurück

Samstag, 12.08.2017 | 07:09

Politik

Streit nun vor dem Verfassungsgericht

VADUZ/BRÜNN - Im Fall der 600 Hektar Land in der Nähe von Prag, die das Fürstenhaus seit langem für sich beansprucht, wird nun das Verfassungsgericht im tschechischen Brünn das nächste Wort haben.

(Archivfoto: MZ)

1 von 1

Dies bestätigte Maximilian Schaffgotsch, Rechtswanwalt der Stiftung Fürst von Liechtenstein, am Freitag gegenüber dem «Volksblatt». Bislang haben drei Instanzen über den Fall entscheiden. Aber: «Die Entscheidungen der Zivilgerichte sind aus unserer Sicht mehrfach unrichtig, weshalb das Verfassungsgericht angerufen wurde», so Schaffgotsch, der mit einem Urteil innerhalb eines Jahres rechnet.

Mehr dazu lesen Sie im „Volksblatt“ vom Samstag (12.8.2017) und in der Onlineausgabe.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie „Volksblatt“-Fan

Werden Sie Twitter-Follower

Anzeige